Drei Spiele, drei Siege – die Basketball Löwen Braunschweig legen einen perfekten Saisonstart hin und lassen die Liga aufhorchen. Wir sprachen am Rande der Partie gegen Ulm mit dem Matchwinner Kostja Mushidi.

Wir wollen jeden Tag besser werden

Kostja, Gratulation zum Sieg und zum entscheidenden Treffer am Ende. Das war ein enges Spiel. Für solche Momente spielt man Basketball, oder?

Auf jeden Fall. Es war ein Spiel mit vielen Facetten und Führungswechseln. Wir waren schon 13 Punkte vorn im vierten Viertel, dann sind die Ulmer zurück gekommen. Aber wir haben uns den Sieg verdient. Auch im Pokalspiel gegen Ludwigsburg lagen wir zwischenzeitlich mit zehn Punkten hinten und haben uns zum Schluss durchgebissen. Das zeigt unsere Qualität, wir sind eine geschlossene Einheit.

Kostja Mushidi beim Spiel gegen ratiopharm ulm

Kostja Mushidi beim Spiel gegen ratiopharm ulm

Tatsächlich gewinnt man von Außen den Eindruck, dass ihr bereits eine gute Chemie im Team habt. Was ist das besondere daran?

Wir sind jung und wild. So wie es unser Slogan sagt, „jung, wild, hungrig“. Außerdem haben wir eine gute Mischung aus jungen Deutschen und erfahrenen Spielern. Tommy (Klepeisz) und Scott (Eatherton) führen uns gut an. Wir trainieren sehr hart, machen aber auch abseits des Courts viel zusammen. So haben wir schnell ein gutes Teamgefüge entwickelt.

Du bist zur neuen Saison aus Serbien nach Braunschweig gewechselt. Womit haben dich denn die Basketball Löwen überzeugt?

Mit ihrer Seriosität. Braunschweig ist ein seriöser Verein mit einer tollen Arena und tollen Fans. Daher war es leicht, mich zu entscheiden. Zudem kannte ich Sebastian Schmidt (den Geschäftsführer) aus Rhöndorfer Zeiten, als ich noch ein junges Küken war. Er und Pete Strobl haben mich überzeugt nach Braunschweig zu kommen. Pete ist ein sehr ambitionierter Coach. Seine Vision ist wirklich klasse. Er will jeden Tag besser werden, so wie ich und alle anderen Jungs im Team auch.

Was ist mit dieser Mannschaft noch möglich?

Die Playoffs sind unser erstes Ziel. Im Pokal-Viertelfinale spielen wir daheim gegen Brose Bamberg. Das wird eine harte Aufgabe, aber auch da haben wir eine Chance zu gewinnen.

Danke für das Gespräch (11.10.2019)

Scharfschütze Andi Obst von ratiopharm ulm im Interview

EuroLeague Schiedsrichterin Anne Panther im Talk mit Basketballherz

zurück

Lass auch du unser Herz höher schlagen: